34,90 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:VDR - Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut
Bandzählung:2 VDR-2
Auflage: 1
Ausstattung: 181 farb. Illustrationen, 51 s/w Illustrationen
Erscheinungstermin:14.10.2008
Medium:Heft
Einbandart:Softcover (Broschur klebegebunden)
Seitenzahl:124
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:554 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2071-0
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Verband der Restauratoren e.V.

VDR-Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut

Heft 2/2008

Die Bandbreite der Ausgabe 2/2008 der "Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut" reicht historisch von mittelalterlichen Funden bis zur Gegenwartskunst und thematisch von komplexen Materialverbünden bis zum strahlendiagnostischen Verfahren der IR-Reflektografie. die Herbstausgabe der Fachzeitschrift des VDR nimmt aktuelle Diskussionen auf, berichtet über laufende sowie jüngst abgeschlossene Restaurierungs- und Forschungsprojekte und vertieft Kenntnisse auch durch Beiträge aus benachbarten Disziplinen.


Die neueste Ausgabe der VDR-Beiträge begibt sich auf die Suche nach dem verlorenen Grau der Grund- und Maserfurniere an Möbeln der Röntgenmanufaktur. Ursachenforschung, Quellenrecherche und Rekonstruktionsversuche geben Aufschlüsse. Beiträge zur Konservierung und Restaurierung eines mittelalterlichen Setzschildes, von Rollbildern der Künstlerin Hedwig Woermann und eines Gemäldes von Oskar Schlemmer gehen komplexen restauratorischen Problemlösungen bei unterschiedlichen Materialverbünden nach. Die eingehende Untersuchung eines Altarbildes von Paris Bordon ermöglichte vertiefende Einblicke in die Maltechnik des Künstlers. Die Darstellung des Nutzens der IR-Reflektografie bei der Untersuchung von Gemälden basiert auf der langjährigen Erfahrung des Autors. Ein weiterer Beitrag beschreibt, wie die Kombination aus Bronze und vergänglichen textilen Materialien das jeweilige Erscheinungsbild der verschiedenen Abgüsse der Skulptur "kleine Tänzerin" von Edgar Degas nach Restaurierungen und Neueinkleidungen bestimmt. Anschließend wird dargestellt, dass berührungsfreie Untersuchungen von Holzblasinstrumenten mit der 3D-Computertomografie bei der Beurteilung der Spielbarkeit eine wichtige Entscheidungshilfe bietet. Hilfreiche Kenntnisse zum konservatorischen und restauratorischen Umgang mit Perlen vermittelt der folgende Beitrag. Abschließend rücken Plastiktüten in den Focus. Sie sind Teil eines Kunstwerkes, wird der ökologisch gewollte Verfall zur Herausforderung für die Konservierung und Restaurierung. Drei aktuelle Fachpublikationen werden rezensiert.

- Exklusive Fachbeiträge zu aktuellen Themen und Berichte über neueste Entwicklungen und
Restaurierungsprojekte, jeweils mit zahlreichen, hochwertigen Farbabbildungen illustriert
- Die Autoren aus dem In- und Ausland sind Restauratoren und Fachleute anderer
wissenschaftlicher Disziplinen
- Weitere Informationen zum Verband der Restauratoren (VDR) unter: www.restauratoren.de


Inhaltsverzeichnis