34,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 5 s/w Illustrationen, 162 farb. Illustrationen
Erscheinungstermin:28.02.2019
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:184
Format:24 x 28 cm
Gewicht:1204 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-3420-5
Verlag:Schnell & Steiner

Bernd Pappe

Galante Miniaturen

Die Sammlung Dr. Löer im Neuen Schloss Bayreuth

Die von den Künstlern geschaffene Welt des galanten Zeitalters vermag noch immer zu verführen: Sie fasziniert durch die sorglose Leichtigkeit, die Ästhetik, den Facettenreichtum und die Frische, mit der die gegenseitige Anziehung der Geschlechter beschrieben wird.

- Reich bebilderter Sammlungskatalog von Miniaturen des galanten Zeitalters im Neuen Schloss Bayreuth
- Ausführliche Darstellung der Kunstwerke mit Kurzbiografien der Künstler


Die Bayerische Schlösserverwaltung präsentiert im Neuen Schloss Bayreuth eine einzigartige Sammlung galanter Miniaturen, die das Ehepaar Hans-Ullrich und Eva Löer über viele Jahre zusammengetragen und der Bayerischen Schlösserverwaltung übergeben hat. Der geografische Schwerpunkt der fast 100 Werke, die sich thematisch vor allem Amors Reich widmen, liegt auf Frankreich und zeitlich dominiert das 18. Jahrhundert. Bei den Künstlern stehen zwei besonders herausragende Vertreter ihres Fachs, nämlich Karl-Gustav Klingstedt sowie der französische Hofminiaturmaler Jacques Charlier im Mittelpunkt.
Der reich illustrierte Bestandskatalog stellt jede Miniatur ausführlich in Text und Bild vor und ordnet sie in den kunsthistorischen Kontext ein. Kurzbiografien der beteiligten Künstler runden das Werk ab.


Bernd Pappe (geb. 1966), Kunsthistoriker Dr. phil. und Restaurator FH, ist Autor verschiedener Artikel und Bücher über Künstler, Techniken und die Restaurierung von Miniaturen. Seine Dissertation verfasste er zum Miniaturmaler Jean-Baptiste Jacques Augustin. Er betreut konservatorisch u. a. die Miniaturensammlung des Musée du Louvre, Paris. Seit 2016 ist er im Vorstand der Tansey Miniatures Foundation.


Herausgeber: Bayerische Schlösserverwaltung