96,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 355 farb. Illustrationen, 120 s/w Illustrationen, 14 Lagepläne, 4 Grundrisse
Erscheinungstermin:29.04.2019
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:560
Format:21 x 28 cm
Gewicht:3140 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-3415-1
Verlag:Schnell & Steiner

Clemens Knobling

Münchner Dachwerke

2 Bände

Dachkonstruktionen sind Zeitzeugen der Baugeschichte. Unter der Dachhaut verbirgt sich das ganze konstruktive Können der Baumeister, das Streben nach immer größeren Räumen und Spannweiten musste dort technisch verwirklicht werden - denn es konnte nur gebaut werden, was auch überdacht werden konnte.

• Dachwerke als Zeitzeugen der Münchner Bau- und Stadtgeschichte
• Modelle als anschauliche Rekonstruktionen, die vom Können der einstigen Baumeister und der Größe der behandelten Gebäude zeugen.
• Die Publikation macht die bislang fehlenden Dachwerke Münchens für die baugeschichtliche Forschung verfügbar.


Spätestens mit dem Zweiten Weltkrieg gingen die großen Dachkonstruktionen in der Münchner Innenstadt verloren. Die vorliegende Publikation zeigt, wie bedeutend der Bestand historischer Dachwerke in München einst war und welch große Vielfalt an technisch anspruchsvollen und innovativen Konstruktionen hier existierte. Der Autor hat mithilfe von Quellenmaterial und Untersuchungen vor Ort die wichtigsten Konstruktionen erforscht und in Modellen rekonstruiert. Die Untersuchung reicht von Beispielen des 14. bis zum 19. Jahrhundert in Sakral- und Profanbau, von aufwendigen hölzernen Gewölben bis zum riesenhaften Dach der Münchner Frauenkirche.
Der Band holt die bedeutenden Dachwerke in das Bewusstsein der Baugeschichte zurück. Die Abbildungen der zahlreichen Modelle und die Einordnung in den baugeschichtlichen Kontext machen sie für den Betrachter zu einem anschaulichen Stück Stadtgeschichte.


Clemens Knobling, Studium der Architektur an der TU München (und zeitweise in Wien), Masterstudium Wirtschaftswissenschaften in München, Promotion und wiss. Mitarbeit am Lehrstuhl für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege der TU München (Prof. Manfred Schuller). Bauforscher im EU-Projekt ViSIT, Erforschung der 800-jährigen Baugeschichte der Passauer Veste Oberhaus